mediation anke jung Saarbrücken
 

Manchmal ist die andere Partei (noch) nicht zur Mediation bereit und/oder Sie selbst scheuen (zunächst) die Auseinandersetzung. Ein mediationsanaloges Konfliktcoaching hilft Ihnen, die eigene Perspektive zu reflektieren und zu ordnen und sich die eigenen Interessen besser bewusst zu machen. Danach würden wir im mediationsanalogen Konfliktcoaching einen Perspektivenwechsel vornehmen, in dem wir gemeinsam die Sichtweise und die Interessenslage der anderen Partei untersuchen. 

Mit einem so erweiterten Blick entwickeln Sie Handlungsoptionen für Ihr weiteres Vorgehen. 

Ergebnis eines solchen Coachings kann sein,

  • dass Sie mit größerer Strukturiertheit und Weitsicht Ihren Konflikt nun selbst klären können.
  • dass Sie den Konflikt noch reifen lassen wollen, ihn aber besser aushalten können.
  • dass Sie konkrete Maßnahmen beschließen, wie Sie den Konflikt besser aushalten. Nicht jeder Konflikt muss unbedingt geklärt werden.
  • dass Sie Schritte unternehmen, unter Zuhilfenahme eines Dritten den Konflikt mit der anderen Partei zu klären.
  
   
 © Mediation Anke Jung | Impressum| Datenschutz